Samstag, 4. August 2012

Rezension zu 'Die Erfindung der Violet Adams' von Lev Ac Rosen

Rezension zu 'Die Erfindung der Violet Adams' von Lev Ac Rosen


Verlag: EGMONT INK
Seiten: 554

Inhalt:
Es ist 1883 in London. Alle Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen wollen aus das berühmt Illyria-Institut, aber leider werden hier keine Mädchen aufgenommen. Sehr zum Nachteil von Violet Adams, einer Ingenieurwissenschaftler, dessen größter Traum es ist auf diesem Institut zu studieren. Violet verkleidet sich deshalb als Mann und meldet sich unter dem namen Ashton Adams an. Das bringt viele Lügen und Probleme mit sich. Dann lernt Violet auch noch den attraktiven Ernst, Duke von Illyria, kennen. Das vereinfacht die Geheimhaltung ihres Geheimnisses nicht gerade.

Cover:
Ich finde super schön. Alles ist liebevoll gestaltet. Die Schrift der Buchtitels ist sehr schön. Auch die Farbauswahl ist gut gelungen. Es befinden sich viele 'Zahnräderblumen' auf dem Cover. Man kann mit dem Umschlag Violet Adams sehen und ohne sieht man in einem Zahnräder, die eine große Bedeutung für die Geschichte haben.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr gut gelungen. Die Personen reden wie 1880, da die Geschichte auch um diese Zeit spielt. Die Sätze sind angnehm zu lesen und jedes Kapital hat eine angenehme Länge. Mann kann das Buch sehr flüssig lesen und will es nicht mehr aus der Hand legen, da es so spannend ist.

Personen:
Violet Adams ist eine junge Wissenschaftlerin. Sie ist sehr klug und liebt es mit ihren Erfindungen, anderen Mensch das Leben zu erleichtern. Ihr größter Wunsch ist es auf das Illyria-Institut zu gehen. Aber dafür muss sie sich als Mann verkleiden. Sie mag den Duke von Illyria.

Duke von Illyria ist auch ein Wissenschaftler. Er ist der Schulleiter der Illyria-Instituts und will junge Wissenschaftler weiterbilden. Auch er mag Violet, auch wenn es Anfangs ein wenig krieslig zuging.

Meinung:
Ich finde das Buch einfach nur super schön. Die Geschichte war sehr gut druchdacht. Ich wollte das Buch teilweise gar nicht mehr weglegen. Es ist so eine fesselnde Geschichte, welche gar nicht an Spannung verliert. Besonders gut fand ich es das man von jeder Person etwas erfahren hat, man konnte die Geschichte aus verschieden Perspektiven betrachten, was die Geschichte umso besser und aufregender gemacht hat. Man hat noch Wissen über die Wisschenaften dazubekommen. Es ist eine wunderschöne Geschichte mir allem drum und drab. Liebe, Lügen, Geheimnisse und vieles mehr. Ich empfele sie jedem!!!

Fazit:
Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne mit einem Plus ;)

Vielen vielen Dank an den Ink Verlag für die Bereitstellung diesen supertollen Buches!!!


Bild: Amazon.de


Kommentare:

  1. Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat! :)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt, als wärst Du richtig begeistert von dem Buch :)

    AntwortenLöschen
  3. ...ich fand das Buch auch richtig gut! Schön, dass es dir auch gefallen hat. Es war wirklich mal etwas anderes :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch werd ich mir demnächst auch mal holen - aber erst gehts in den Urlaub.
    Das Buch hat so ein schööönes Cover*-*
    LG
    Naddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hoffe ich du magst das Buch genauso wie ich :)
      LG♥

      Löschen
  5. Tolle Rezension :)
    Ich möchte das Buch auch noch unbedingt lesen

    AntwortenLöschen

Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne ein Kommentar dalassen♥